Hagebutten Tee – Stärkung gegen die kalte Übergangszeit im Herbst

Miko Puro Fairtrade Tee Hagebutte 6x25Btl. Miko Puro Fairtrade Tee Hagebutte 6x25Btl.

Wirksame Vitamin C-Bomben

Die ungiftigen „Früchte“ wachsen an Hecken- und Buschrosen und lassen sich im Herbst ernten. Sobald sich die Frucht ohne großen Druck vom Strauch lösen lässt, ist sie erntereif.

Besonders zur Erkältungszeit sind Hagebutten eine starkes Abwehrmittel gegen Erkältung und das ganz ohne negativen Nebeneffekt. Mit einem Vitamin-C Gehalt von 426 mg pro 100 Gramm zum Vergleich: 100g Zitronen haben nur 53 mg Vitamin-C. Bei richtiger Dosierung sollen Hagebutten auch harntreibend und abführend wirken. Der hohe Anteil an Antioxidantien schützt laut Studien zudem vor Schlaganfall. Die Feuchtigkeitsspendende Wirkung kommt den Schleimheuten und den Bronchien zugute. Alles schön und gut, aber wie sollen wir nun daraus einen leckeren Herbst Tee zaubern?

Wie bei Obst und Gemüse müssen Hagebutten möglichst schonend gekocht werden, damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht verloren gehen. Was Sie genau beachten müssen möchten wir in diesem Beitrag für Sie zusammenfassen.

Hagebutten Tee einmal selbst gemacht

Je nach Belieben kann man die frischen Hagebutten in zwei Zubereitungsarten als Teemischung verwenden. Wer will, kann aus frischen Hagebutten direkt einen Tee aufgießen. Dazu werden die Hagebutten halbiert und mit heißem Wasser übergossen. Wer sie aber über längere Zeit lagern will, kann diese vorher einfach im Ofen trocknen. Die halbierten Hagebutten werden 8 stundenlang bei 50 Grad im Ofen getrocknet und anschließend mit Wasser zu einem Tee aufgegossen. Bei der Trocknung ist wichtig, dass die Temperatur nur langsam ansteigt, damit die Vitamine nicht beschädigt werden. Egal ob frisch oder getrocknet, sollte der Tee circa 10 Minuten ziehen, damit sich die Inhaltstoffe entfalten können. Zu beachten ist zudem, dass Hagebutten etwa ein Jahr ohne Aromaverlust eingelagert werden können.

Hagebutten Tee verfeinern.

Der reine Hagebuttentee hat einen recht sauren Eigengeschmack weshalb Hagebutten meist eher als Basis für weitere Tee Kreationen geeignet sind. Wir stellen Ihnen unsere zwei Lieblingskreationen vor:

Hagebutten Kräutertee – der Geist des Waldes

Mit einem hohen Gehalt an Vitamin-C wirkt dieser Tee besonders stark zur Vorbeugung gegen Erkältungen. Der Tee wird aus folgenden Zutaten aufgegossen: 100 g getrocknete Hagebutten und 50 g getrocknete Lindenblüten. Den Aufguss wie oben beschrieben 10 Minuten ziehen lassen. Ein Schuss Honig und ein Teelöffel Zitronensaft wirken entzündungshemmend und schleimlösend.

Hagebutten Früchtetee – Süße Verführung ohne Kalorien

Die im Herbst gesammelten Hagebutten werden wie oben beschrieben im Ofen bei 50 Grad getrocknet. Zu den bereits getrockneten 100 g Hagebutten kommen nun nach und nach folgende Zutaten nach Belieben hinzugetan: getrocknete Bio Zitronen- und Orangenschalen, getrocknete Apfelstücke mit Schale. Für einen Hauch Exotik sorgen getrocknete Hibiskus-Blüten. Aus dieser Teemischung entsteht ein wohlig duftender Herbsttee in einer leuchtend-roten Farbe.

Ronnefeldt Teavelope Rose Hip (Hagebutte) BIO 25 Beutel Ronnefeldt Teavelope Rose Hip (Hagebutte) BIO 25 Beutel
Hinterlasse eine Antwort